Suche

Kreisklinikum Siegen startet Kooperation mit bekanntem TikTok-Videocreator

„qris“ möchte Kamera gegen OP-Besteck tauschen

Sich als modernen und attraktiven Arbeitgeber aufstellen – dieses Ziel verfolgt das Kreisklinikum Siegen. Bereits im vergangenen Jahr zeigte das Klinikum mit der Personalgewinnungskampagne #siegertypen, dass Klinikmarketing kreativ sein kann. In die gleiche Richtung geht auch die neueste Marketing-Aktion des Hauses: In Zusammenarbeit mit dem Videocreator Chris Koch aus Köln, der auf den Social Media Plattformen Instagram und TikTok unter dem Namen „qris“ bekannt ist und bereits mit Lukas Podolski sowie der Polizei NRW gefilmt hat, wurde nun ein Video im Zentral-OP des Kreisklinikums gedreht.

Die TikTok-Videos von Chris sind immer ähnlich aufgebaut. Er klopft bei Unternehmen an und fragt, ob er dort drehen darf. Für die Videos bekommt er zum Beispiel ein Gratis-Essen oder eine kostenlose Hotel-Übernachtung versprochen, wenn diese viral gehen. Im Falle des Kreisklinikums möchte der bekannte Kölner Filmemacher seine Kamera gegen das OP-Besteck tauschen und einmal selbst operieren. Ob das Kreisklinikum dieses Versprechen wirklich einhalten wird, bleibt mit einem Augenzwinkern abzuwarten. Das Video, das dabei als Gegenleistung entstanden ist, kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

„Da Chris allein auf TikTok fast eine halbe Million Follower hat, erhoffen wir uns durch die Zusammenarbeit noch mehr Aufmerksamkeit für unser Haus. Im Optimalfall denkt sich sogar die eine oder andere Person: ‚Was für ein cooles und modernes Team! Da will ich unbedingt arbeiten!‘“, erklärt Lara Stockschläder, Leitung Marketing am Kreisklinikum Siegen. Den Anstoß für die Kooperation gab Pflegedienstleiterin Yeliz Karaarslan: „Ich bin über Instagram auf Chris gestoßen und war direkt von seiner Arbeit begeistert. Da wir regelmäßig auf der Suche nach qualifizierten Kolleginnen und Kollegen für unser Haus sind, hatte ich sofort die Idee, ihn nach Siegen einzuladen und mit dem Ergebnis für uns zu werben“, erzählt Karaarslan. Gesagt getan: Bereits kurze Zeit nach dem ersten Telefonat kam Chris, der sich sehr über die Anfrage des Kreisklinikums freute, nach Siegen und das Kurzvideo entstand.

Mittlerweile ist das Video online und hat seinen erhofften Erfolg nicht verfehlt. Bereits nach wenigen Tagen wurde das Video auf dem TikTok-Kanal von Chris über hunderttausende Male angesehen. Mittlerweile erhielt das Video knapp 900.000 Aufrufe und über 90.000 Gefällt mir-Angaben. Um die Reichweite des Videos optimal zu nutzen, hat das Kreisklinikum auf TikTok nicht nur ein passendes Reaktions-Video gedreht, sondern zusätzlich auf seinen anderen Social-Media-Kanälen weiteren Content zum Beruf des Operationstechnischen Assistenten, kurz OTA, hochgeladen.

Weitere Beiträge:

Klares Signal für die Menschen in der Region

Für die Krankenhäuser in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe und damit für die Menschen in der Region wird sich einiges ändern. Die neuen Strukturen in der stationären medizinischen Versorgung stehen, und die Kliniken haben hierzu vom Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen die Mitteilung erhalten, welche medizinische Leistungen, die über die Grund- und Regelversorgung hinausgehen, sie zukünftig erbringen dürfen. Dieser erwartete Schritt markiert einen wesentlichen Schritt in Richtung Beendigung des bundesweit beachteten Planungsverfahrens des bevölkerungsstärksten Bundeslandes.

Weiterlesen »

Praxis für Orthopädie Dr. Belz in Weidenau führt Betrieb ab dem 30. Juni nicht weiter fort

Zum 30. Juni 2024 wird Dr. med. Alexander Belz die Praxis für Orthopädie des MVZ MedCenters in Weidenau verlassen, um in seiner Heimat Bad Berleburg eine eigene Praxis zu übernehmen. Der Standort in Weidenau wird mit dem Weggang von Herrn Dr. Belz ab dem 01. Juli 2024 nicht weiter fortgeführt. „Der bisher von Herrn Dr. Belz besetzte Kassensitzanteil wird, vorbehaltlich der Zustimmung des Zulassungsausschusses der Ärzte und Krankenkassen, an die ebenfalls dem MedCenter zugehörige Praxis für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie von Herrn Dr. med. Fatemi und Herrn Linnert in der Siegener Oberstadt gehen, welche das orthopädische Leistungsspektrum vollumfänglich erfüllt.

Weiterlesen »

„Adipositasbehandlung“ – Informationsveranstaltung

Um über dieses Grundkonzept des Adipositas Zentrums und mögliche OP-Verfahren zu informieren und aufzuzeigen, wie der Weg in die Ambulanz aussehen kann, laden PD Dr. med. Sebastian Dango, Chefarzt der Klinik für Viszeralmedizinische Chirurgie, Adipositas- und Metabolische Chirurgie am Klinikum Siegen, und sein Team des Adipositas Zentrums an vier verschiedenen Terminen in diesem Jahr ab 18 Uhr zur Informationsveranstaltung „Adipositasbehandlung“ für Interessierte in den Kommunikationsraum (KORA) des Klinikums ein.

Weiterlesen »

Stroke Unit bleibt Referenzzentrum für Schlaganfallversorgung in der Region

Durchgehend seit 25 Jahren ist die Schlaganfall-Spezialstation der Klinik für Neurologie am Klinikum Siegen als Stroke Unit zertifiziert, seit 2013 zudem sogar als überregionale Stroke Unit. Nun fand eine erneute Re-Zertifizierung durch die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) sowie die Deutsche Schlaganfall-Hilfe statt, welche die hohe Behandlungsexpertise und -qualität von Schlaganfall-Patienten im Klinikum Siegen bescheinigt. Das Qualitätssiegel wurde damit für weitere drei Jahre verliehen. Mit 20 Betten gehört die Spezialstation des Klinikums zu einer der bundesweit größten und bedeutsamsten Einrichtungen für Schlaganfälle und ist seit jeher die einzige zertifizierte überregionale Stroke Unit in der Region und weit darüber hinaus.

Weiterlesen »

Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin implantiert erstmalig neuen innovativen Herzschrittmacher ohne Elektroden

Bereits seit 2021 setzt die Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin am Klinikum Siegen bei bestimmten Patientengruppen auch auf hochmoderne Herzschrittmacher ohne Elektroden und hat bisher 28 solcher Implantate erfolgreich eingesetzt. Die speziellen Herzschrittmacher kommen vor allem bei älteren Patientinnen und Patienten mit mehrfachen Begleiterkrankungen oder hohem Infektionsrisiko und nach infizierten Schrittmachersystemen zum Einsatz. Als Ergänzung zu den bisher verfügbaren Modellen sowie herkömmlichen Schrittmachern, wurde nun im Klinikum Siegen erstmalig das neue innovative Modell „AVEIR™ VR“ des Herstellers Abbott implantiert.

Weiterlesen »