Suche

Lungenklinik

Kontakt

Über uns

Die Lungenklinik Siegen ist eine interdisziplinäre Klinik unter pneumologischer und thoraxchirurgischer Leitung.

Aufgrund zunehmender Komplexität in der Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen ist eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit unabdingbar. Wir bieten Ihnen daher von Anfang an moderne Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen frei von den Zwängen und Limitierungen der eigenen Fachdisziplin.

Schwerpunkt der Klinik ist die Behandlung von Lungenkrebs. Hier begleiten wir unsere Patient:innen von der Planung und Durchführung der Diagnostik bis zur Durchführung der Therapie hin zu einer strukturierten Nachsorge. Wir bleiben hierbei immer in enger Abstimmung mit den zuweisenden Ärzt:innen. Weiterhin besteht ausgewiesene Expertise in der Diagnostik und Therapie von interstitiellen Lungenerkrankungen sowie der Behandlung des Lungenemphysems. Patient:innen können sich hierfür in unseren spezialisierten Sprechstunden vorstellen.

Neben der Spezialisierung auf diese oftmals hochkomplexen Krankheitsbilder behandeln wir natürlich auch alle anderen Krankheitsbilder der Atmungsorgane.

Sprechstundenzeiten

Rundherd-, Emphysem- und ILD-Sprechstunde

Montag:
14.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch:
10.00 – 12.00 Uhr

Freitag:
11.00 – 13.00 Uhr

Unser Team

Behandlungs­schwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie thorakaler Tumore, insbesondere des Bronchialkarzinoms
  • Diagnostik und Therapie von interstitiellen Lungenerkrankungen
  • Interventionelle und chirurgische Therapie des Lungenemphysems
  • Abklärung unklarer Veränderungen der Lunge und des Mediastinums
  • Abklärung des unklaren Pleuraergusses

Leistungsspektrum

In der Lungenklinik Siegen besteht eine ausgewiesene Expertise im Bereich der gesamten interventionellen Pneumologie. Wir führen in hoher Frequenz pneumologische Interventionen, wie z.B. EBUS/TBNA, Stentimplantation (Nitinol/Silikon/TTS), Kryoverfahren (Biopsie, klassische Kryotherapie, Rekanalisation), Lungenvolumenreduktion mittels intrabronchialer Ventile und Nitinolspiralen (Coils) durch.

Wir sind spezialisiert auf die Behandlung von Bronchialkarzinomen. Von der Diagnostik über Therapie bis hin zur Nachsorge erfolgt für unserer Patient:innen ein individuelles Behandlungskonzept in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern in der Region.

Unter Zuhilfenahme von virtueller bronchoskopischer Navigation und ultradünnen Bronchoskopen in Kombination mit R-EBUS-Minisonden sind viele der vormals “unerreichbaren“ peripheren Rundherde für uns auffindbar. Die Probeentnahme erfolgt dann gezielt über nur 1.1mm messende Mini-Kryosonden. Sollte der Herd endoskopisch nicht erreichbar sein, stehen minimalinvasive chirurgische Verfahren zur Verfügung.

Alle Patient:innen mit v.a. interstitiellen Lungenerkrankungen werden in unserer multidisziplinären ILD-Konferenz vorgestellt. Es besteht eine hohe Expertise bzgl. der eventuell notwendigen Entnahme von Lungengewebe mittels sogenannter Kryobiopsie oder chirurgisch mittels niVATS, einem schonenden OP-Verfahren unter Spontanatmung.

Patient:innen mit fortgeschrittenem Lungenemphysem können von einer gezielten Therapie zur Verkleinerung der am stärksten geschädigten Lungenareale profitieren. Wir sind Mitglied im Lungenemphysemregister e.V. und bieten Therapien mit intrabronchialen Ventilen oder implantierbaren Nitinolspiralen (Coils) an. Alternativ kommen chirurgische Verfahren zur Entfernung des geschädigten Lungengewebes in Frage.