Suche

Leistungsspektrum um zwei neue Fachkliniken erweitert

Jahrespressegespräch 2024

Für das Jahr 2024 steht im Klinikum Siegen erneut der Ausbau des medizinischen Leistungsspektrums an. So wird das Klinikum ab April 2024 von aktuell 13 auf 15 Fachkliniken wachsen. Bei den neuen Fachbereichen handelt es sich zum einen um die Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie unter Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Thomas C. Pech und zum anderen um die Lungenklinik Siegen, welche unter Leitung der drei Chefärzte Prof. Dr. Karl-Josef Franke, Paul Fiedler und Dr. med. Ulrich Laskowski entstehen wird und das Leistungsspektrum der Klinik für Thoraxchirurgie und thorakale Endoskopie sowie der Klinik für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin ergänzt. Bereits im Januar 2024 konnte zudem mit dem Start des neuen Leitungsteams der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie die Expertise für die hochspezialisierte Behandlung bei Gefäßerkrankungen des Gehirns und Rückenmarks weiter ausgebaut werden.

Doch nicht nur medizinisch, sondern auch baulich stehen für das Jahr 2024 wieder neue Fortschritte im Klinikum Siegen an. So werden im Sommer 2024 im Rahmen der Neustrukturierung der bisherigen Zentralen Patientenaufnahme (ZPA) in eine Zentrale Notaufnahme (ZNA) und Interdisziplinäre Terminambulanz (ITA) bauliche Maßnahmen zur weiteren Optimierung für eine gezielte, schnellere und bestmögliche Patientenversorgung erfolgen. Und auch im Bereich der Speisenversorgung der Mitarbeitenden, Patienten, Besucher sowie externer Kunden tut sich etwas: Im Sommer 2024 eröffnet das frisch renovierte und konzeptionell komplett neu gestaltete Cafe „Goldstück“. Neben einem ausgewogenen Angebot an Speisen und Snacks bietet das Cafe auch hochwertige Kaffeespezialitäten an.

Da in den letzten Jahren sowohl im ambulanten als auch stationären Bereich eine starke Zunahme an operativen Leistungen stattgefunden hat, rückt mit der Erweiterung der OP-Kapazitäten von 5 auf 7 Säle ein weiteres großes Projekt des Klinikums Siegen in den Fokus. Hier wird aktuell die Vergabe im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung durchgeführt. Für die Umsetzung des Projekts sind Baukosten in Höhe von 10 Mio. Euro sowie Kosten für Medizintechnik in Höhe von 2 Mio. Euro vorgesehen. Perspektivisch steht für die kommenden Jahre zudem der Neubau des Zentrums für
seelische Gesundheit an.

Im Bereich Nachhaltigkeit hat das Klinikum Siegen Ende 2023 unter aktiver Einbindung der Mitarbeitenden ein „ESG“-Projekt gestartet, im Rahmen dessen sich nun Teilprojektgruppen zu den Themen Environmental (Umwelt- und Klimaschutz), Social (gesellschaftlicher Zusammenhalt) und Governance (nachhaltige Unternehmensführung) für die nächsten zwei Jahre in regelmäßigen Abständen treffen und gezielt neue Ideen und Strategien für die jeweiligen Bereiche entwickeln. Ziel des ESG-Projekts ist eine nachhaltige Entwicklung des Klinikums, die nicht nur der Umwelt und Gesellschaft hilft, sondern von der auch die Mitarbeitenden und Patienten des Klinikums profitieren.

Im Hinblick auf die finanzielle Situation liegt für das Jahr 2023 noch kein abschließendes Ergebnis vor. Das Jahr 2023 war aufgrund der stockenden Krankenhausplanung sowie des fehlenden Inflationsausgleichs ein schwieriges und herausforderndes Jahr.  

Weitere Beiträge:

MVZ übernimmt weitere Praxis für Allgemeinmedizin

achdem das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) des Klinikums Siegen „MedCenter“ vor genau einem Jahr bereits die Hausarztpraxis von Wilfried Deiß und Silke Orthmann an der Koblenzer Straße in Siegen übernommen hat, gibt es ab dem 01. Juli einen weiteren Neuzugang im Bereich Allgemeinmedizin. So gehört ab dann auch die „Praxis74“ in Kaan-Marienborn unter dem neuen Namen „MVZ 74“ zur MedCenter GmbH. Bis auf den neuen Namen wird sich für die Patientinnen und Patienten der Praxis jedoch nicht viel verändern. Sowohl die ärztlichen Mitarbeitenden als auch das weitere Team bleiben wie bisher bestehen. Zudem werden auch wie gewohnt alle bisherigen medizinischen Leistungen der Praxis fortgeführt und die bekannten Kontaktdaten und Sprechzeiten bleiben unverändert.

Weiterlesen »

MVZ übernimmt Praxis für Pneumologie in Siegen

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) des Klinikums Siegen „MedCenter“ ist in den letzten zwei Jahren stetig gewachsen und umfasst bis dato acht Praxen. Über eine weitere Praxis darf sich das MedCenter nun mit der Praxis für Pneumologie von Prof. Dr. med. Anette Bieberle und Dr. med. Birgit Klöckner freuen. Zum 01. Juli übernimmt das MedCenter die zentral gelegene Praxis in der Siegener Innenstadt. Damit wird das medizinische Leistungsspektrum des Versorgungszentrums um einen neuen Fachbereich im ambulanten Sektor erweitert.

Weiterlesen »

Klares Signal für die Menschen in der Region

Für die Krankenhäuser in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe und damit für die Menschen in der Region wird sich einiges ändern. Die neuen Strukturen in der stationären medizinischen Versorgung stehen, und die Kliniken haben hierzu vom Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen die Mitteilung erhalten, welche medizinische Leistungen, die über die Grund- und Regelversorgung hinausgehen, sie zukünftig erbringen dürfen. Dieser erwartete Schritt markiert einen wesentlichen Schritt in Richtung Beendigung des bundesweit beachteten Planungsverfahrens des bevölkerungsstärksten Bundeslandes.

Weiterlesen »

Praxis für Orthopädie Dr. Belz in Weidenau führt Betrieb ab dem 30. Juni nicht weiter fort

Zum 30. Juni 2024 wird Dr. med. Alexander Belz die Praxis für Orthopädie des MVZ MedCenters in Weidenau verlassen, um in seiner Heimat Bad Berleburg eine eigene Praxis zu übernehmen. Der Standort in Weidenau wird mit dem Weggang von Herrn Dr. Belz ab dem 01. Juli 2024 nicht weiter fortgeführt. „Der bisher von Herrn Dr. Belz besetzte Kassensitzanteil wird, vorbehaltlich der Zustimmung des Zulassungsausschusses der Ärzte und Krankenkassen, an die ebenfalls dem MedCenter zugehörige Praxis für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie von Herrn Dr. med. Fatemi und Herrn Linnert in der Siegener Oberstadt gehen, welche das orthopädische Leistungsspektrum vollumfänglich erfüllt.

Weiterlesen »

„Adipositasbehandlung“ – Informationsveranstaltung

Um über dieses Grundkonzept des Adipositas Zentrums und mögliche OP-Verfahren zu informieren und aufzuzeigen, wie der Weg in die Ambulanz aussehen kann, laden PD Dr. med. Sebastian Dango, Chefarzt der Klinik für Viszeralmedizinische Chirurgie, Adipositas- und Metabolische Chirurgie am Klinikum Siegen, und sein Team des Adipositas Zentrums an vier verschiedenen Terminen in diesem Jahr ab 18 Uhr zur Informationsveranstaltung „Adipositasbehandlung“ für Interessierte in den Kommunikationsraum (KORA) des Klinikums ein.

Weiterlesen »