Medizinische Klinik I für Gastroenterologie, Nephrologie und Dialyse

Kontakt

Über uns

In der Medizinischen Klinik I für Gastroenterologie, Nephrologie und Dialyse finden Sie dank medizinischer Kompetenz, diagnostischer und therapeutischer Verfahren sowie einem Umfeld zum Wohlfühlen die bestmöglichen Voraussetzungen für Ihre Genesung. 

Ein interdisziplinäres Team aus Fachärzt:innen, Pflegekräften, Ernährungsberater:innen und Physiotherapeut:innen gewährleistet neben einer klinischen Untersuchung und Diagnostik eine individuelle Therapie und Behandlung nach aktuellen medizinischen Erkenntnissen. 
Der hohe Qualitätsstandard wird kontinuierlich durch ausführliche interne sowie ergänzende externe Qualitätssicherungsverfahren gewährleistet. 

Zur Sicherung des Behandlungserfolges arbeiten wir eng mit den zuweisenden Haus- und Fachärzt:innen sowie Kolleg:innen aus den Fachabteilungen unseres Klinikums zusammen.

Wir bieten Beratung sowie Konsiliartätigkeit an und sind Ausbildungs- und Weiterbildungsstätte für eine Fülle von Berufsgruppen, nicht zuletzt durch die Funktion des Lehrkrankenhauses der Universität Marburg.

Unser Team

Behandlungs­schwerpunkte

Gastroenterologie

Erkennung & nichtoperative Behandlung aller Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

  • Magengeschwüre und -tumore sowie Bauchspeicheldrüsenentzündungen und -tumore 
  • Akute und chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa) 
  • Lebererkrankungen, wie Leberzirrhose, akute und chronische Leberentzündung (Hepatitis) und Lebertumore 
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) und andere Stoffwechselerkrankungen 
  • Ernährungsstörungen wie Mangelzustände und Adipositas


Internistische Onkologie

Erkennung & Behandlung von Tumorerkrankungen der inneren Organe und des Blutes

  • Blutarmut und vermehrte Blutbildung 
  • Blutplättchenmangel und Blutplättchenvermehrung 
  • Chronische Leukämien 
  • Karzinome (besonders des Magen-Darm-Traktes und der Leber einschl. Bauchspeicheldrüse und Gallenwege) 
  • Lymphsystemerkrankungen (Hodgkin-Krankheit, Non-Hodgkin-Lymphome) 
  • Sarkome 
  • Plasmozytome, Multiple Myelome

 

Nephrologie und Dialyse in Zusammenarbeit mit der Nephrologischen Gemeinschaftspraxis

Erkennung & Behandlung von Nieren- und Hochdruckerkrankungen

  • Akute und chronische Nierenentzündungen
  • Akutes und chronisches Nierenversagen
  • Erbliche Nierenerkrankungen
  • Nierenbedingte Stoffwechselstörungen

Leistungsspektrum

  • Hochauflösende endoskopische Diagnostik des oberen und unteren Verdauungstraktes (Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm, sogenannte Oesophago-Gastro-Duodenoskopie und Spiegelung des Dickdarmes, sogenannte Hohe Coloskopie).
  • In beiden Organsystemen wird zusätzlich zur Diagnostik auch die gesamte endoskopische Therapie inkl. Blutstillung von Gefäßmissbildungen, Krampfadern in der Speiseröhre, blutenden Geschwüren sowie die Abtragung von Polypen betrieben. Hinzu kommt ein hochmodernes Farbdoppler-Sonographiegerät zur Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, der Blutgefäße und der Schilddrüse.
  • Erweiterung von Engstellen an Speiseröhre, Magen, Dick- und Dünndarm, Behandlung blutender Geschwüre, Einlage von Metallprothesen (Stents)
  • Endoskopische und endosonographische Untersuchungen der Bauchspeicheldrüse und des Gallengangsystems inkl. Einlage von Prothesen aller Art
  • Untersuchungen des Dünndarms einschl. Dünndarmbiopsie, -funktionsdiagnostik und Enteroklysma, Doppelballonenteroskopie und Kapselendoskopie sowie weitergehende der Leber und der Milz einschließlich mini laparoskopischer Punktionen


Sonographische Untersuchungen einschließlich

  • Kontrastmittelsonographie 
  • Palliative Tumorbehandlungen einschließlich photodynamischer Therapie bei Gallengangstumoren
  • Endoskopischer Ultraschall einschl. Gewebeentnahme und Drainageeinlage 
  • Funktionsuntersuchungen der Verdauungsorgane (Manometrie, ph-Metrie, H2-Atemtests)
  • Spezialdiagnostik von Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe
  • Sternal- und Beckenkammpunktion 
  • Onkologische Behandlung und Betreuung insbesondere Chemotherapie 
  • Spezielle Tumornachsorge 
  • Funktionsanalyse, Nierenbiopsie, Sonographie
  • Diagnostik und Therapie bei Hochdruckerkrankungen einschl. der kardiologischen Hochdruckfolgeprobleme
  • Intensivtherapie des akuten Nierenversagens einschl. kontinuierlicher Dialyseverfahren (Hämofiltration)
  • Therapie bei chronischen Nierenerkrankungen, Beratung in Diätetik und Lebensführung, medikamentöse Immunsuppression, medikamentöse und nicht-chirugische Therapie von Nierenerkrankungen
  • Wasserentzug bei Herzinsuffizienz
  • Hämodialyse im Krankenhaus, teilstationäre Dialyse oder ambulante kontinuierliche Peritonealdialyse in Zusammenarbeit mit der Nephrologischen Gemeinschaftspraxis
  • Entgiftung bei Intoxikationen
  • Plasmapherese und Immunadsorption
  • Anlage von Gefäß-/Dialysezugängen (z.B. Shuntanlage) sowie Peritonealdialysekathetern in Kooperation mit der Chirurgischen Abteilung des Hauses
  • Nierengewebsentnahmen

Mehr erfahren

Ernährungsberatung

Adipositas

Kooperationen

Weiterbildungsmöglichkeiten

Der Chefarzt der Medizinischen Klinik I besitzt die Basisweiterbildungsbefugnis für das Fachgebiet der Inneren Medizin und Allgemeinmedizin sowie für die Gastroenterologie und ist zusammen mit der Medizinischen Klinik II und Medizinischen Klinik III für die volle Weiterbildungszeit des Fachgebietes Innere Medizin bemächtigt. Zwischen den Medizinischen Kliniken ist ein Rotationsprinzip für die Aus- und Weiterbildung unserer Assistenzärzt:innen etabliert

Zertifikate & Auszeichnungen